(0621) 42286-0
(0621) 42286-88

Wer sollte eine humangenetische Beratung in Anspruch nehmen?

An die genetische Beratungsstelle können sich Familien oder Einzelpersonen wenden, die in Sorge sind, ob sie selbst oder ihre Kinder erblich bedingte Erkrankungen bekommen können oder diese bereits bestehen.
Dabei werden auch Wahlmöglichkeiten und Entscheidungshilfen im Zusammenhang mit der Familienplanung und eventuell mögliche genetische Untersuchungen und deren Konsequenzen angesprochen.

Eine genetische Beratung ist zu empfehlen:

  • bei Familienmitgliedern, die von einer genetischen Erkrankung betroffen sind oder wenn eine solche vermutet wird
  • bei Kindern mit Syndromverdacht/sicher erblich bedingten Erkrankung oder Fehlbildungen
  • bei Verdacht auf erbliche Krebserkrankung, z. B. familiärer Brust-, Dickdarm- oder Gebärmutterkrebs
  • bei Partnern, die miteinander verwandt sind
  • bei Fertilitätsstörung/geplanter künstlicher Befruchtung
  • bei Vorliegen von zwei oder mehreren Fehlgeburten
  • bei Strahlenbelastung in der Schwangerschaft oder Einnahme fruchtschädigender Medikamente unmittelbar vor der Schwangerschaft