(0621) 42286-0
(0621) 42286-88

Grundlagen der Abstammungsgutachten

Die DNA ( Desoxyribonukleinsäure) ist als Träger der Erbinformation in allen Zellen vorhanden. Die genaue Abfolge der DNA-Bausteine ist von Mensch zu Mensch verschieden und stellt die sogenannte DNA-Sequenz dar. Diese bildet einen"genetischen Fingerabdruck", der für jede Person einzigartig und unverwechselbar ist.

Bestimmte DNA-Abschnitte weisen eine hohe Variabilität auf, und sind daher bei nicht miteinander verwandten Personen unterschiedlich. Diese variablen DNA-Abschnitte, sogenannte STRs ( short tandem repeats) werden bei der Abstammungsuntersuchung untersucht. Die STRs bestehen aus sich wiederholenden kurzen Sequenzmotiven, die sich in der Anzahl der Wiederholungen des Sequenzmotivs unterscheiden.

In diesen Abschnitten sind keine Informationen für Erbmerkmale (Gene) enthalten. Somit ist eine Aussage über Erbkrankheiten oder andere Erkrankungen bei der Abstammungsuntersuchung nicht möglich.

In jeder unserer Körperzellen liegt die gesamte Erbinformation einschließlich der STRs in doppelter Ausführung vor. Ein STR-Allel stammt von der Mutter und das andere STR-Allel vom Vater.