(0621) 42286-0
(0621) 42286-88

MLPA (Multiplex Ligation-dependent Probe Amplification)

Die Multiplex Ligation-dependent Probe Amplification (MLPA) ist eine hochauflösende Methode zur gleichzeitigen, semiquantitativen Analyse von bis zu 50 Nukleinsäurefragmenten in einem Ansatz. Mit ihr lassen sich anhand kleinster DNA-Mengen Dosisunterschiede an einem zuvor definierten Ort im Genom nachweisen. Dazu zählen Kopienzahlveränderungen, Deletionen/Duplikationen einzelner Genabschnitte (Exons), bzw. ganzer Gene, als auch spezifische Mutationen. Die Amplifikationsprodukte werden durch Kapillarelektrophorese der Größe nach getrennt. Durch einen Vergleich des Patienten mit normalen Kontrollpersonen können Dosisunterschiede, Reduktion, Zunahme der Peakhöhen/Peakflächen erkannt werden.